KLBG MSV – Klosterneuburger Modell Segelverein

0

AUT 39

Unser Werner
Ich möchte euch mal erzählen, wie ich zum modellsegeln gekommen bin. Vor einigen Jahren hat mir mein Bruder erzählt, er sei Mitglied beim Klosterneuburger Modellsegelverein und ob ich nicht auch mal ein Segelschiff ausprobieren möchte.
Er versicherte mir, es macht viel Spass. Obwohl ich nicht viel Ahnung hatte, erklärte ich mich einverstanden und so nahm er mich mit auf die Donauinsel, wo ich auch die übrigen Vereinsmitglieder kennen lernte. Ein gemütlicher Haufen von Modellseglern, die hier gerade eine Regatta fuhren. Mein Bruder erklärte mir das Notwendigste und ich durfte mit seinem Boot einige Runden drehen. Ich war sofort begeistert. Das war es, die Boote, die frische Luft und die Kameradschaft.
Und so kaufte ich mir für den Anfang ein günstiges Baukastenboot – die Seawind von Kyosho – genau das richtige für einen Anfänger. So fuhr ich mit diesem Boot 1 Jahr lang und merkte bald, daß dieses Boot nicht Wettbewerbsfähig ist. Und so kaufte ich mir eine richtige Rennsegelyacht der gehobenen Preisklasse (gebraucht). Meine Ergebnisse bei den internen Clubregatten verbesserten sich erheblich. Und jetzt fahre ich eine gebrauchte V7, die ich von Manfred Wolfinger gekauft habe, bin bei der NAVIGA beigetreten und fahre auch bei internationalen Regatten mit. (Pichlingsee,Attersee,Neusiedlersee).
 Meine Erfolge halten sich in Grenzen, doch es macht genauso viel Spass wie beim ersten Mal.
SONY DSC